Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen in Tunesien: Gewaltiger Ansturm aller Altersklassen

Sie lesen gerade:

Wahlen in Tunesien: Gewaltiger Ansturm aller Altersklassen

Schriftgrösse Aa Aa

Neun Monate nach dem Sturz von Langzeitherrscher Zine el Abidine Ben Ali haben die Menschen in Tunesien zum ersten Mal in der Geschichte des Landes frei wählen dürfen. Der Ansturm war gewaltig, stundenlange Wartezeiten wurden in Kauf genommen. Die Menschen waren sich der Bedeutung dieses Tages bewusst.

Sami Fradi berichtet für euronews aus Tunesien: “In Massen haben die Menschen an diesem historisch wichtigen Wahlen teilgenommen. Jedes Alter war vertreten, was die Wahl ihrem Ziel ein wichtiges Stück weiter brachte – eine Wahl des Volkes.”

Es heißt 90 Prozent der sieben Millionen Wahlberechtigten haben ihre Stimme abgegeben.

Manipulationen können nach Angabe von unabhängigen Beobachtern ausgeschlossen werden.

Durch die Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung soll eine neue Übergangsregierung benannt werden, die dann ein neues Grundgesetz für Tunesien erarbeitet.

Es wird ein Sieg der islamistische Ennahdha-Bewegung erwartet, die bei den letzten Umfragen mit 30 Prozent der Stimmen klar vorne lag. Endgültige Ergebnisse folgen dann am Dienstag.