Eilmeldung

Eilmeldung

Rumäniens früherer König: Verehrt und verachtet

Sie lesen gerade:

Rumäniens früherer König: Verehrt und verachtet

Schriftgrösse Aa Aa

Rumäniens ehemaliger König Michael I. hat zur Feier seines 90. Geburtstages eine Rede im Parlament gehalten. Die oppositionellen Liberalen und Sozialisten hofierten den ehemaligen Monarchen.

Der rumänische Präsident Traian Basescu war weitaus weniger erfreut. Basescu und die Abgeordneten der Regierungspartei glänzten durch Abwesenheit.

Michael sprach in seiner Rede davon, dass eine Zukunft nur möglich sei, wenn man die Vergangenheit respektiere und dass die Krone für Rumäniens Unabhängigkeit und Einheit stehe. Er kritisierte die wuchernde Korruption und rief die Politiker dazu auf, dem Land seine Ehre zurückzugeben.

Im August 1944 wechselte Michael die Seiten und erklärte dem bis dato mit Rumänien verbündeten Deutschland den Krieg. 1947 jagte die Rumänische Kommunistische Partei den König aus dem Land. Kritiker sehen seine Abdankung als einen Verrat an.

Im Exil arbeitete Michael als Geflügelzüchter, Testpilot und Börsenmakler. Seine fünf Töchter wurden im Ausland geboren.