Eilmeldung

Eilmeldung

Sacharow-Preis für Arabischen Frühling

Sie lesen gerade:

Sacharow-Preis für Arabischen Frühling

Schriftgrösse Aa Aa

Der Sacharow-Preis des EU-Parlaments geht in diesem Jahr an fünf Aktivisten des sogenannten Arabischen Frühlings. Die Fraktionsvorsitzenden stimmten heute in Brüssel für die zwei Frauen und drei Männer, die aus Syrien, Libyen, Tunesien und Ägypten stammen.

Parlamentspräsident Jerzy Buzek sagte: “Die diesjährigen Gewinner symbolisieren den Kampf um Würde, Demokratie und Menschenrechte. Sie haben einen großen Anteil an den historischen Umwälzungen in der arabischen Welt.”

Posthum wird dabei der Tunesier Mohammed Bouazizi geehrt, der mit seiner Selbstverbrennung die Revolutionen losgetreten hatte. Die ägyptische Bloggerin Asmaa Mahfus erhält den Preis ebenso wie Ahmed al-Sanussi, der 31 Jahre in libyscher Haft saß. Die Menschenrechtsanwältin Rasan Saitouneh und der Satiriker Ali Farsat, beide aus Syrien, gehören ferner zu den Ausgezeichneten.

Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert. Er wird am 14. Dezember in Straßburg überreicht. Die Auszeichnung ist nach dem sowjetischen Dissidenten Andreij Sacharow benannt und existiert seit 1988.