Eilmeldung

Eilmeldung

Bolschoi-Theater wiedereröffnet

Sie lesen gerade:

Bolschoi-Theater wiedereröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs Jahre hat die Komplettsanierung des weltberühmten Bolschoi-Theaters in Moskau gedauert, jetzt wurde das Haus feierlich wiedereröffnet. Fast 500 000 000 Euro soll die Erneuerung offiziellen Angaben nach gekostet haben, deren Resultat sich nun rund 1700 Gäste vor Ort ansahen, darunter auch ex-Kremlchef Michail Gorbatschow. Millionen weitere konnten die Feier im Fernsehen live mitverfolgen. Russlands Präsident Dmitrij Medwedew sagte:

“Unser Land ist zwar sehr groß, es kann aber auf eine kleine Zahl nationaler Symbole sehen, die es vereinen. Es sind nationale Schätze, sozusagen nationale Markenzeichen. Und das Bolschoi ist ganz klar eines unserer bedeutendsten nationalen Markenzeichen.”

Nicht jedem gefällt der neue Zarenglanz, doch jetzt gab es statt Kritik erst einmal Musik zu hören. Nachdem die Musiker und Sänger die Sanierung des Hauses nachgespielt hatten, erklangen Werke von Tschaikowski bis Glinka. 2005 war das einsturzgefährdete Gebäude geschlossen worden. Für die Wiederherstellung der berühmten Akustik waren übrigens deutsche Ingenieure verantwortlich.