Eilmeldung

Eilmeldung

EU wirbt um China

Sie lesen gerade:

EU wirbt um China

Schriftgrösse Aa Aa

Nur einen Tag nach Beschluss der jüngsten Euro-Rettungsmaßnahmen ist der Chef der EFSF, Klaus Regling, nach China gereist.

Zweck des zweitägigen Aufenthaltes soll sein, auszuloten, inwieweit sich die Chinesen künftig finanziell an der EFSF beteiligen könnten.

Dazu Regling in Peking:

“Es gibt aktuell noch keine Verhandlungen. Wir sind in einer frühen Phase der Kontaktaufnahme. Konkrete Ergebnisse erwarten wir bei diesem Treffen noch nicht.”

Regling will Chinas Devisenbehörden eine Beteiligung am Sonderinvestitionsfonds schmackhaft machen.

Die chinesische Seite hingegen sieht zuerst die EU in der Pflicht. Die europäischen Reformbemühungen müssten noch deutlich erhöht werden.

Kritiker warnen bereits, China werde für ein Engagement in Europa einen entsprechenden Preis fordern.