Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland sagt NEIN

Sie lesen gerade:

Griechenland sagt NEIN

Schriftgrösse Aa Aa

Am 28. Oktober 1940 hatte der italienische Diktator Benito Mussolini die Griechen zur Kapitulation aufgefordert – aus Griechenland soll daraufhin ein Telegramm mit nur einem Wort in Rom eingetroffen sein: NEIN.

An dieses stolze Nein, erinnern die Griechen seitdem an jedem 28. Oktober.

So auch in Zeiten, in denen dem Volk übermäßige Sparanstrengungen abverlangt werden – auch da tönt es wieder laut der Welt entgegen, das griechische NEIN.

Und so wurde die Parade am Gedenktag der Griechen an den historischen Widerstand flugs umgewidmet zu einem Protesttag gegen die aktuellen Sparmaßnahmen.

Denn wieder haben die Griechen das Gefühl, das es das Ausland ist, das sie unbedingt in die Knie zwingen will:“Wir sagen noch einmal: NEIN! Wir wollen niemanden, der unser Land stiehlt, weder die Deutschen noch Sonstwen! Wir sagen NEIN und das ist unser letztes Wort.”

Zu befürchten allerdings ist, das auch 2011 das Schicksal Griechenlands ganz woanders entschieden wird, als hier in Athen.