Eilmeldung

Eilmeldung

Mathe sechs: Deutsche Bad Bank verrechnet sich um 55 Milliarden Euro

Sie lesen gerade:

Mathe sechs: Deutsche Bad Bank verrechnet sich um 55 Milliarden Euro

Schriftgrösse Aa Aa

Da prusten die eben Gemaßregelten in Euroland erleichtert los: Eine deutsche Bad Bank, komplett im Besitz und unter Kontrolle des Staates, hat sich um mehr als 55 Milliarden Euro zu ihren Ungunsten verrechnet. Die Experten von FMS Wertmanagement haben im Prinzip plus und minus verwechselt, seit Monaten. Und keiner hat’s gemerkt.

Volker Wissing, FDP:

“Ich glaube, das kann man mit Menschenverstand nicht mehr erklären. Das ist etwas, was jetzt dringend aufgeklärt werden muss. Es zeigt, dass sich ganz offensichtlich viele im Ausnahmezustand befinden – Finanzmärkte, Finanzinstitute, aber auch die Finanzpolitik.”

Die FMS Wertmanagement ist die Bad Bank der verstaatlichten Hypo Real Estate. Und Volker Wissings FDP regiert in Berlin mit, wohlgemerkt.

Das sei kein Betrag, den eine schwäbische Hausfrau mal eben in der Keksdose vergesse, meint

Thomas Oppermann, SPD:

“Bundesfinanzminister Schäuble ist allein verantwortlich dafür, dass die HRE Schrottbank ordnungsgemäß geführt und richtig beaufsichtigt wird.”

Der Milliardenrechenfehler senkt die deutsche Schuldenlast deutlich um knapp drei auf gut 81 Prozent der Wirtschaftsleistung. Leider nur auf dem Papier. Trotzdem: Weitersuchen.

mit afp. dpa