Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Selbstmordanschlag im kurdischen Südosten der Türkei


Türkei

Selbstmordanschlag im kurdischen Südosten der Türkei

Im kurdischen Südosten der Türkei hat sich eine Selbstmordattentäterin in der Nähe eines Büros der Regierungspartei AKP in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag in Bingol seien zehn Menschen verletzt worden, so der türkische Innenminister Idris Naim Sahin. Einer der Verletzten sei in kritischem Zustand, hieß es im Krankenhaus.

Der Anschlag wurde am Rand einer Pressekonferenz zu den Hilfaktionen in der Erdbebenregion Van bekannt, einer weiteren vornehmlich von Kurden bewohnten Region.

mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Qantas stellt Flugbetrieb wegen Streit mit den Gewerkschaften ein