Eilmeldung

Eilmeldung

Selbstmordattentat im kurdischen Osten der Türkei

Sie lesen gerade:

Selbstmordattentat im kurdischen Osten der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Selbstmordattentäterin hat in der Stadt Bingöl

im Osten der Türkei zwei Menschen mit in den Tod gerissen und 20 verletzt. Das sind Zahlen des Provinzgouverneurs (Mustafa Hakan

Güvencer).

Die Explosion wurde mittags in der Nähe des örtlichen Parteibüros der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP (von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan) ausgelöst.

1.18 Carte Im Osten der Türkei leben vor allem Kurden. Bis zu 18 Prozent der türkischen Bevölkerung haben kurdische Wurzeln.

In lokalen Sicherheitskreisen hieß es, die Attentäterin habe ihren Sprengstoffgürtel gezündet, nachdem Sicherheitskräfte sie am Betreten der AKP-Niederlassung gehindert hätten. Die Motive sind bisher unklar.

Der türkische Innenminister (Idris Naim Sahin) sagte, der Anschlag habe nicht direkt mit der AKP zu tun.

Die Türkei feiert am 29. Oktober den 88. Jahrestag der Republikgründung.

mit Reuters, afp