Eilmeldung

Eilmeldung

Arabische Liga erhöht Druck auf Assad

Sie lesen gerade:

Arabische Liga erhöht Druck auf Assad

Schriftgrösse Aa Aa

Die arabische Liga hat Syriens Präsident Baschar al-Assad vor weiterer Gewalt gegen Oppositionelle gewarnt.
 
Auf ihrer Tagung in Doha forderte die Organisation zum wiederholten Mal ein Ende der blutigen Unterdrückung der Opposition.
 
Der Premierminister Katars, Hamad bin Jassim, berichtete, man habe den Syrern Vorschläge zur Lösung des Konflikts unterbreitet und warte nun auf eine Reaktion aus Damaskus:
 
“Die syrische Antwort auf dieses Treffen der arabischen Liga hier in Doha wird darüber entscheiden, in welche Richtung sich der Konflikt weiterentwickeln wird. Was aber, wenn die Antwort negativ ausfällt?
 
Der Premierminister Katars, Hamad bin Jassim:
“Die arabische Liga hat sich immer für eine eigene Lösung ausgesprochen. Wir verwahren uns gegen jegliche Intervention von Außen.”
 
Erst kürzlich hatte Assad in einem Interview des russischen Staatsfernsehens betont, dass ein Umsturz in Syrien nach libyschem Szenario unmöglich sei. Syrien sei nicht Libyen, sagte er. Jeder Versuch, ein ähnliches Szenario wie in dem nordafrikanischen Staat umzusetzen, werde deren Urheber teuer zu stehen kommen, drohte er.
 
 
Seit dem Beginn der Proteste gegen Assads Regierung im März wurden nach UN-Angaben mehr als 3000 Menschen getötet. Auch am Wochenende gab es neue Zusammenstöße in der Stadt Homs.