Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 499 Jahren: Michelangelo und die Sixtinische Kapelle

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 499 Jahren: Michelangelo und die Sixtinische Kapelle

Schriftgrösse Aa Aa

Am 1. November 1512 werden Michelangelos Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle in Rom, die Papst Julius II. in Auftrag gegeben hatte, erstmals dem Publikum vorgestellt. Vier Jahre lang hatte der bis dahin vor allem als Bildhauer bekannte Meister an den 520 Quadratmeter großen Fresken gearbeitet, die insgesamt 115 Personen aus der Genesis – dem 1. Buch Moses der Bibel – darstellen. Der Papst hatte eigentlich nur ein Fresko der zwölf Apostel gewünscht. Michelangelo Buanarroti, für den der Auftrag auch eine Herausforderung war, die zu einem seiner Hauptwerke wurde, hat die Deckengemälde eher unbequem auf einem Gerüst stehend mit zurückgelehntem Kopf gemalt. Der wohl berühmteste Ausschnitt zeigt die Erschaffung Adams: wie Gott mit ausgestrecktem Finger Adam zum Leben erweckt.

Auch an einem 1. November: Erdbeben und Tsunami in Lissabon mit etwa 60 000 Toten (1755), Algerische Befreiungsfront (FLN) beginnt den Algerienkrieg (1954), Der Vertrag von Maastricht zum Aufbau der EU tritt in Kraft (1993)

Am 1. November geboren: Witta Pohl (1937-2011), Larry Flynt (1942), Jacques Attali (1943), Anthony Kiedis (1962), Katja Riemann (1963), Barbara Becker (1966), VVS Laxman (1974).