Eilmeldung

Eilmeldung

"Geistergeschichten" oder der Alltag eines Spions

Sie lesen gerade:

"Geistergeschichten" oder der Alltag eines Spions

Schriftgrösse Aa Aa

Das FBI hat Aufnahmen von geheimen Treffen des russischen Spionagerings veröffentlicht, der 2010 in den USA festgenommen wurde.

Die Spione wähnten sich unbeobachtet, in Wahrheit war ihnen das FBI schon auf die Schliche gekommen und überwachte sie, Codename der Operation: “Geistergeschichten”.

Den russischen Spionen gelang es während ihrer zehnjährigen Tätigkeit nicht, an sensible Informationen zu kommen. Die veröffentlichten Videos zeigen die Spione, wie sie fleißig Informationen und Geld austauschen.

Nach ihrer Enttarnung begann die zweite Karriere der betörenden Spionin Anna Chapman. Sie wurde weltweit bekannt als Agentin “90-60-90” und vermarktet seitdem fleißig ihren Ruhm.

Diplomatisch nahm die Geschichte ein glimpfliches Ende. Die USA und Russland vollzogen in Wien einen Austausch: Die zehn russischen Agenten gegen vier Häftlinge aus Moskau, denen Kontakte mit westlichen Geheimdiensten vorgeworfen wurden.

Anna Chapman und ihre Kollegen dürfen allerdings nie wieder amerikanischen Boden betreten.