Eilmeldung

Eilmeldung

Russisch als Amtssprache?

Sie lesen gerade:

Russisch als Amtssprache?

Schriftgrösse Aa Aa

In Lettland ist eine Unterschriftenaktion für Russisch als zweite Amtssprache gestartet worden. Bis Ende November können die Bürger des EU-Mitgliedsstaates darüber abstimmen. Die Kampagne wurde von der Bürgerinitiative “Muttersprache” ins Leben gerufen.

Damit eine entsprechende Gesetzesvorlage ins Parlament eingebracht werden kann, müssen zehn Prozent der rund 1,5 Millionen wahlberechtigten Letten dafür stimmen. Ein Europaparlament-Mitglied erklärte: “Die einzige, wirkliche Möglichkeit für die russische Sprache in der EU aufzutauchen, ist, wenn sie Amtssprache in Lettland wird. Hier gibt es den höchsten Anteil der russischen Minderheit.” Dieser beträgt knapp 30 Prozent.

Umfragen zufolge stehen die Chancen dafür allerdings schlecht. Demnach sprachen sich 62 Prozent der Bevölkerung gegen Russisch als zweite Amtssprache aus.