Eilmeldung

Eilmeldung

Erdoğan fordert deutsche Unterstützung für EU-Beitritt

Sie lesen gerade:

Erdoğan fordert deutsche Unterstützung für EU-Beitritt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Festakt haben Deutschland und die Türkei am Mittwoch an den 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erinnert. Bundeskanzlerin Merkel würdigte die Leistung der Migranten, mahnte aber auch Integration, Ausbildung und Deutschkenntnisse an.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan forderte die Unterstützung Deutschlands für einen türkischen EU-Beitritt: “Unsere EU-Mitgliedschaft zielt nicht nur auf wirtschaftliche Aspekte ab, sondern darüberhinaus auf politische und soziale Beziehungen. Dies ist ein großer Rahmen. Denn eine solche Zusammenarbeit stärkt alle, die Union und uns”, sagte Erdoğan.

Das deutsch-türkische Anwerbeabkommen war am 30. Oktober 1961 geschlossen worden, um dringend benötigte Arbeitskräfte nach Deutschland zu holen.

Viele der damaligen Gastarbeiter ließen ihre Familien nachziehen. Heute leben in Deutschland mehr als 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln.