Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Banken sollen handeln

Sie lesen gerade:

Frankreichs Banken sollen handeln

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Finanzminister Francois Baroin hat mit den Chefs der größten französischen Banken über die nächsten Schritte im Kampf gegen die Schuldenkrise beraten. An dem Treffen nahmen auch Ministerpräsident Francois Fillon und Notenbank-Chef Christian Noyer teil. Fillon erklärte anschließend, Frankreich sei bereit zu handeln. “Die Vereinbarung vom 27. Oktober ist unser Fahrplan”, so Fillon. “Die Beschlüsse müssen so schnell wie möglich umgesetzt werden, und in diesem Zusammenhang muss Frankreich mehr denn je mit gutem Beispiel vorangehen, indem es sämtliche Reglementierungen, die das Land betreffen schnell realisiert.”

Gerade französische Banken, etwa die BNP Paribas oder die Credit Agricole, sind stark in Griechenland engagiert. Bis Mitte Dezember wollen die Institute einen Fahrplan vorlegen, wie sie ihre Eigenkapitaldecke – wie beim EU-Gipfel beschlossen – erhöhen können. Bei dem Treffen in Paris versicherten sie, jedenfalls kein Geld vom Staat zu benötigen.