Eilmeldung

Eilmeldung

Pilotenfehler Ursache für Absturz

Sie lesen gerade:

Pilotenfehler Ursache für Absturz

Schriftgrösse Aa Aa

Im September starben bei einem Flugzeugabsturz in Russland unter anderen die Spieler und Betreuer des Eishockeyteams von Lokomotive Jaroslawl.

Jetzt hat die Untersuchungskomission ihren Bericht vorgelegt und die letzten Sekunden des Fluges nachgestellt. Danach war ein Pilotenfehler die Ursache für das Unglück. Der Co-Pilot sei in

seiner Motorik eingeschränkt gewesen und habe in der Startphase auf die Bremsen getreten.

Kommissionschef Alexej Morosow sagte:

“Der Co-Pilot litt seit dem Jahr 2000 unter einer Verzögerung der Fußreflexe. Seit dem Jahr 2005 waren seine Armreflexe langsamer. In einer Laboranalyse wurden Spuren von Phenobarbital in seinem Körper nachgewiesen, dessen Einnahme während eines Fluges unzulässig ist.”

Bei dem Absturz starben 44 Menschen, darunter der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich. Ein Bordingenieur überlebte das Unglück. Technisch sei die Maschine vom Typ Jak-42 in Ordnung gewesen, hieß es in dem Bericht.