Eilmeldung

Eilmeldung

Doha-Bildungsgipfel erkundet neue Wege des Lernens

Sie lesen gerade:

Doha-Bildungsgipfel erkundet neue Wege des Lernens

Schriftgrösse Aa Aa

In Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar, sind 30 Studenten aus aller Welt eingetroffen, um am ersten WISE Summit teilzunehmen. In Diskussionen, Workshops und Arbeitsgruppen wollen sie ihre Erfahrungen austauschen.

Ronel Lefranc stammt aus Haiti: “Hier sind so viele Bildungsexperten aus aller Welt zusammen gekommen. Ich hoffe, dass sie konkrete, praktische Ideen entwickeln werden für einen radikalen Wandel im Bereich der Bildung.”

Für junge Leute ist Technologie heute ein zentraler Bestandteil des Bildungssystems und fürs Lernen unabdinglich, erklärt Fei Chen, eine Studentin aus China: “Wir suchen nach innovativen Wegen, wie neue Technologien für den Schul-und Studienanlltag genutzt werden können. So wollen wir die Lernenden motivieren, sich ihrem Stoff wirklich zu widmen.”

Die Teilnehmer des Treffens versuchen, ein globales Netzwerk für Studenten zu schaffen. Dieses Netz wollen sie nutzen, um Ideen auszutauschen und die Methoden des Lernens zu optimieren.

Mohamed Farag ist ein Elektrotechnikstudent aus Ägypten: “Wir führen Interviews mit den Teilnehmern des Summits und machen sie über ein Blog anderen zugänglich. Wir versuchen, so viel Informationen über unsere Gesprächspartner zu bekommen wie möglich, und fragen sie nach ihren Erfolgsrezepten.”

Viele dieser Studenten sehen sich als die Führungskräfte der Zukunft und wollen die Welt in ihrem Sinne beeinflussen und verbessern.