Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Steueroasen

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Steueroasen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südfranzösischen Cap d’Ail haben mehr als 300 Demonstranten gegen den G20 Gipfel protestiert. Nur wenige hundert Meter von der Grenze des Fürstentums Monaco entfernt beklagten sie, dass auf dem Gipfel zu wenig die Rede von den nach wie vor existierenden Steuerparadiesen sei. In Monaco beispielsweise mit seinen 35.000 Einwohnern gebe es 340.000 Bankkonten.

Die Proteste verliefen friedlich.

Die Organisatoren waren unter anderem auf das 50 kilometer vom Gipfeltreffen entfernte Cap d’Ail ausgewichen, weil Cannes selbst einer Festung gleicht. Die Innenstadt um das Kongreßzentrum ist von der Polizei abgeriegelt. sogar die Anwohner benötigen einen Sonderausweis, bevor sie durch die Barrieren gehen dürfen.

Lesen Sie auch:
 
Trichet: Eurozone stabil, nur einige Mitglieder müssen Kurs korrigieren
Papandreou und das griechische Drama
Im Fokus: der europäische Schulden-Deal