Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 104 Jahren: Ein Held für Mexiko

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 104 Jahren: Ein Held für Mexiko

Schriftgrösse Aa Aa

Am 7. November 1907 fährt der mexikanische Eisenbahningenieur Jesus Garcia Corona dafür, einen in Brand geratenen mit Dynamit beladenen Zug weg von der Stadt Nacozari. Der Zug explodiert einige Kilometer von Nacozari entfernt, Jesus Garcia Corona und zwölf weitere Menschen werden getötet, aber der 5.000 Einwohner zählende Ort blieb von der Katastrophe verschont.
Ursache für den Brand war ein Problem mit der Lokomotive des Zuges, aber der für die Sicherheit verantwortliche Ingenieur war an diesem Tag krank. Als Garcia bemerkte, dass das Dynamit Feuer gefangen hatte, befahl er dem Zugpersonal abzuspringen. Es gelang ihm, die brennende Bombe sechs Kilometer von Nacozari wegzufahren. Bis heute wird in Mexiko an jedem 7. November an Garcias heldenhafte Tat erinnert.

Auch an einem 7. November: Beate Klarsfeld bezeichnet den deutschen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger als Nazi, ohrfeigt ihn und wird zu 12 Monaten Gefängnis dafür verurteilt (1968) Mary Robinson wird als erste Frau Präsidentin von Irland (1990), Basketball-Star Magic Johnson tritt vom Profi-Sport zurück und gibt seine HIV-Infektion bekannt (1991)

Am 7. November geboren: Marie Curie (1867-1934), Leo Trotzky (1879-1940), Albert Camus (1913-1960), Jil Sander (1943), Joni Mitchell (1943), Hélène Grimaud (1969), Rio Ferdinand (1978).