Eilmeldung

Eilmeldung

Offizieller Wahlkampfbeginn in Spanien

Sie lesen gerade:

Offizieller Wahlkampfbeginn in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien beginnt ab diesem Freitag offiziell der Wahlkampf für die Parlamentswahlen am 20. November. Die Parteien beschäftigen sich fast ausschließlich mit den aktuellen Wirtschaftszahlen. Knapp fünf Millionen Spanier sind derzeit ohne Job, die Arbeitslosenquote liegt bei 21,5 Prozent. Die regierenden Sozialisten wollen deshalb handeln:

“Die Arbeitslosenzahlen sind ein enormes Problem für Spanien – junge und auch nicht mehr so junge Menschen sind betroffen. Wir können nicht auf ein Wirtschaftswachstum warten, das mehr Arbeitsplätze schafft, das ist Aufgabe des Staates”, sagte Kandidat Alfredo Pérez Rubalcaba.

Viele Spanier ersehnen in diesen schweren Zeiten einen politischen Wechsel. In den aktuellen Umfragen liegt deshalb die oppositionelle Volkspartei vorne: “Wir müssen uns entscheiden: Entweder so weiter machen und es wird schlimmer und schlimmer, oder wir ändern die Richtung, um am Ende des Tunnels, in dem wir uns gerade befinden, das Licht zu finden.”

Die Zahlen der spanischen Arbeitsämter für den Monat Oktober sind wieder düster: Im Vergleich zum September ist die Anzahl der Menschen ohne Beschäftigung noch einmal um 135 000 angestiegen.