Eilmeldung

Eilmeldung

Rückendeckung für Regierung in Athen

Sie lesen gerade:

Rückendeckung für Regierung in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat die Vertrauensabstimmung im Parlament gewonnen. Das Ergebnis fiel knapp aus: Von 298 anwesenden Abgeordneten stimmten 153 für und 145 gegen ihn. Damit werden vorerst keine Neuwahlen in Griechenland ausgerufen. Doch Papandreous geforderter breiter politischer Konsens für die Reformmaßnahmen ist auch nicht zu Stande gekommen.

Papandreou hatte zuvor einen Neuanfang

gefordert und die Beschlüsse des EU-Krisengipfels als “letzte Chance” für das hoch verschuldete Land bezeichnet. Seine Bereitschaft, zurückzutreten, ließ er ebenfalls durchblicken.

Finanzminister Evangelos Venizelos forderte vor der Abstimmung die Bildung einer Übergangsregierung bis Montag. Im Februar solle es Neuwahlen geben. Der Finanzminister gilt als möglicher neuer Ministerpräsident, falls Papandreou sein Amt niederlegt.