Eilmeldung

Eilmeldung

Serie von Grubenunglücken in China reißt nicht ab

Sie lesen gerade:

Serie von Grubenunglücken in China reißt nicht ab

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Grubenunglück in Zentralchina sind vier Bergarbeiter getötet und 50 verschüttet worden. Zum Zeitpunkt der Explosion waren 75 Bergarbeiter unter Tage, so ein Sprecher des staatlichen Yima Kohleunternehmens.

Ein 780 Meter tiefer Schacht der Qianqiu-Grube in Sanmenxia in der Provinz Henan sei in einer Tiefe von 480 Metern durch Gesteinsmassen blockiert.

Bei einem Bergschlag werden Spannungen im Gestein schlagartig abgebaut. Kurz zuvor war die Gegend um Sanmenxia nach Medienberichten von einem leichten Erdbeben erschüttert worden.

Chinas Bergbau ist der gefährlichste der Welt. Im vergangenen Jahr starben mehr als 2400 Kumpel bei Minenunglücken.

Erst vor fünf Tagen waren bei einer Gasexplosion unter Tage in der Provinz Hunan 29 Bergleute umgekommen.

mit afp, dpa, AP