Eilmeldung

Eilmeldung

US-Arbeitslosigkeit sinkt - aber nur langsam

Sie lesen gerade:

US-Arbeitslosigkeit sinkt - aber nur langsam

Schriftgrösse Aa Aa

Die Arbeitslosigkeit bleibt für die USA ein Problem. Im Oktober stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft nicht so stark wie erwartet, nämlich um 80.000. Experten hatten im Vorfeld mit einem Plus von 95.000 gerechnet. Allerdings wurden gleichzeitig die Zahlen für August und September deutlich nach oben korrigiert.

Auch die Arbeitslosenquote ging leicht zurück: von 9,1 auf neun Prozent. Damit liegt die Quote so niedrig wie seit sechs Monaten nicht mehr. Die meisten Ökonomen halten dies für ein erstes Zeichen dafür, dass die US-Wirtschaft wieder ein wenig an Fahrt gewinnt.

Aber der Arbeitsmarkt bleibt dennoch die Achillesferse der US-Ökonomie. Insgesamt haben knapp 14 Millionen Amerikaner keinen Job, 40 Prozent sind seit mehr als einem halben Jahr arbeitslos. Erst kürzlich hatte der Chef der US-Notenbank, Ben Bernanke, die, so wörtlich, “frustrierend langsame Erholung” beklagt.