Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel: Zehn Jahre Schuldenkrise, kein Grund für Pessimismus

Sie lesen gerade:

Merkel: Zehn Jahre Schuldenkrise, kein Grund für Pessimismus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schuldenkrise wird Europa nach Ansicht der deutschen Kanzlerin Angela Merkel noch zehn Jahre beschäftigen. Für Pessimismus bestehe kein Anlass, aber die europäischen Länder müssten ihre Hausaufgaben machen.

Dieser Meinung ist auch die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde. Auf dem G20-Gipfel forderte Lagarde von Italien, die Auflagen genau einzuhalten.

Italiens Finanzen sind unter internationale Beobachtung gestellt. Der IWF kontrolliert künftig die Budgetsanierung.

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi erklärte, der IWF werde mit den Reformbemühungen Roms zufrieden sein. Außerdem betonte er, den Italienern gehe es gut, die Restaurants seien voll.

Doch zu Hause in Rom werden die Warnungen immer lauter. Staatspräsident Giorgio Napolitano ermahnte die Regierung erneut, ihre Pflichten gegenüber Italien zu erfüllen. Offenbar sondiert er eine Regierungsumbildung, denn Berlusconi laufen auch im eigenen Lager die Gefolgsleute davon.

Italien müsse eine neue Perspektive eröffnet werden. Das Ansehen, das das Land verdiene, müsse ihm zurückgegeben werden, sagte Napolitano.

Auf der Piazza San Giovanni in Rom fand unterdessen eine Großkundgebung der Opposition gegen Regierungschef Berlusconi statt.