Eilmeldung

Eilmeldung

Syriens Militär schießt weiter auf Demonstranten‎

Sie lesen gerade:

Syriens Militär schießt weiter auf Demonstranten‎

Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren syrischen Städten haben Sicherheitskräfte am Freitag erneut auf Demonstranten geschossen. Mindestens 19 Menschen sollen ums Leben gekommen sein, Dutzende wurden verletzt.

Zuvor hatten die Regimegegner zu Massendemonstrationen gegen Präsident Baschar Assad aufgerufen. Sie wollten testen, inwieweit sich das Regime an seine Zusage gegenüber der Arabischen Liga hält, endlich die Gewalt zu beenden.

Unterdessen hat sich auch die USA zu Wort gemeldet: Das amerikanische Außenministerium hat den Oppositionellen davon abgeraten, dem Aufruf des Regimes zu folgen und sich zu ergeben. Das syrische Innenministerium hatte den Regimegegner Amnestie versprochen, wenn sie ihre Waffen zu den lokalen Polizeistationen bringen.

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, sagte diesem Versprechen sei nicht zu trauen.

In mehreren syrischen Städten haben Sicherheitskräfte am Freitag erneut auf Demonstranten geschossen. Mindestens 19 Menschen sollen ums Leben gekommen sein, Dutzende wurden verletzt.

Zuvor hatten die Regimegegner zu Massendemonstrationen gegen Präsident Baschar Assad aufgerufen. Sie wollten testen, inwieweit sich das Regime an seine Zusage gegenüber der Arabischen Liga hält, endlich die Gewalt zu beenden.

Unterdessen hat sich auch die USA zu Wort gemeldet: Das amerikanische Außenministerium hat den Oppositionellen davon abgeraten, dem Aufruf des Regimes zu folgen und sich zu ergeben. Das syrische Innenministerium hatte den Regimegegner Amnestie versprochen, wenn sie ihre Waffen zu den lokalen Polizeistationen bringen.

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, sagte diesem Versprechen sei nicht zu trauen.