Eilmeldung

Eilmeldung

Arabische Liga ruft Assad zur Ordnung

Sie lesen gerade:

Arabische Liga ruft Assad zur Ordnung

Schriftgrösse Aa Aa

Es wird weitergeschossen in Syrien, Mernschen sterben. Dabei hatte Machthaber Baschar al Assad

der Arabischen Liga am Mittwoch versprochen, seine Soldaten aus Wohngebieten zurückzuziehen, das Land für internationale Beobachter zu öffnen und Regimegegner aus den Gefängnissen entlassen.

Mindestens 39 Zivilisten kamen allein am Wochenende ums Leben, so Menschenrechtsaktivisten. Elf seien erschossen worden, als sie sich sonntags am wichtigsten Feiertag der Muslime Eid al-Adha an Massenprotesten gegen die Regierung beteiligten.

Die Arabische Liga hatte Assad 15 Tage gegeben, um die Friedensinitiative umzusetzen.

Sollte die Regierung ihre Verpflichtungen nicht erfüllen, so müsse sie mit neuen Sondersitzungen in Kairo und mit UN-Sanktionen rechnen.

“Dann werden auch Russland und der Iran dem Regime nicht mehr die Treue halten”, hofft Chalid Chodscha vom Nationalrat der Opposition.

Nun will Scheich Hamad bin Jassim der Gewalt gegen Demonstranten in Städten wie Homs, Hama oder Idlib nicht mehr länger zusehen. Der Ministerpräsident von Katar, zur Zeit führend im Rat der Arabischen Liga, hat die 22 Mitglieder für kommenden Samstag zu einer Sondersitzung nach Kairo bestellt.

mit dpa, Reuters, AFP