Eilmeldung

Eilmeldung

Franzosen sollen Gürtel noch ein Loch enger schnallen

Sie lesen gerade:

Franzosen sollen Gürtel noch ein Loch enger schnallen

Schriftgrösse Aa Aa

Um die Schulden in den Griff zu bekommen, will die französische Regierung offenbar auch den Rentnern in die Tasche greifen: Das Renteneintrittsalter soll schneller auf 62 Jahre hochgesetzt werden als ursprünglich geplant, wie die Wirtschaftszeitung “Les Echos” berichtet. Bislang war geplant, es schrittweise bis 2018 hochzusetzen, laut “Les Echos” soll dieser Prozess nun schon ein oder zwei Jahre früher abgeschlossen sein.

Premierminister François Fillon will an diesem Montag das Budget für das kommende Jahr mit weiteren Sparmaßnahmen der Presse vorstellen. Er hat bereits angekündigt, dass dieser Haushalt einer der rigorosesten seit 1945 werde.

Als wahrscheinlich gilt auch die Erhöhung der derzeit reduzierten Mehrwertsteuer von 5,5, Prozent für die Gastronomie. Von einer stärkeren Besteuerung der Großkonzerne ist ebenfalls die Rede. Die Regierung setzt alles daran, Frankreichs Top-Rating am Kapitalmarkt zu behalten. Ihre Wachstumsprognosen musste sie senken, deshalb sollen die Franzosen nach dem ersten Sparpaket vom Sommer den Gürtel noch ein Loch enger schnallen.