Eilmeldung

Eilmeldung

Australien führt eine CO2-Abgabe ein

Sie lesen gerade:

Australien führt eine CO2-Abgabe ein

Schriftgrösse Aa Aa

Die 500 australischen Unternehmen mit dem höchsten Kohlendioxidausstoß müssen ab Juli 2012 für jede Tonne Kohlenstoffemission umgerechnet 17,29 Euro entrichten. Mit der Verabschiedung des Gesetzes durch den Senat erfüllt Ministerpräsidentin Julia Gillard Forderungen der Grünen und Unabhängigen, die ihre Minderheitsregierung unterstützen.

“Heute hat Australien einen Preis für Kohlendioxid festgelegt. Nach einem Vierteljahrhundert wissenschaftlicher Warnungen, 37 parlamentarischen Untersuchungen und Jahren bitterer Debatten hat unsere Nation dies erreicht”.

Noch im Wahlkampf 2010 hatte Gillard eine derartige Steuer kategorisch abgelehnt. Der konservative Oppositionsführer Tony Abbott kündigte an, im Falle eines Wahlsieges 2013 das Gesetz aufzuheben. Über die Frage einer Kohlendioxidabgabe sind 2007 die konservative Regierung Howard und 2010 die Regierung von Gillards Parteifreund Rudd gestürzt.

Australien ist zwar nur für 1,5 Prozent des weltweiten Kohlendioxisausstoßes verantwortlich, wegen seiner Abhängigkeit von der Kohleverstromung hat es jedoch den höchsten Kohlendioxidausstoß pro Kopf weltweit.