Eilmeldung

Eilmeldung

Cain: "Habe keine Frauen belästigt"

Sie lesen gerade:

Cain: "Habe keine Frauen belästigt"

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA ist der republikanische Präsidentschaftsbewerber Herman Cain erneut der sexuellen Belästigung beschuldigt worden – von einer vierten Frau.

Eine ehemalige Angestellte sagte, der Angriff habe sich im Auto ereignet. Cain habe ihr unter den Rock gegriffen und ihren Kopf in seinen Schoß gedrückt. Der Politiker hat alle bisherigen Vorwürfe zurückgewiesen. Er habe keine Frauen belästigt. Gesten seien falsch gedeutet worden, sagte Cain. Die Vorwürfe seien eine Kampagne seiner Konkurrenten

Die Anwältin des mutmaßlichen Opfers, Gloria Allred, sagte, Cain, ein Mann, der Präsident werden wolle, habe Amerika belogen, sie sei angewidert.

Trotz der Vorwürfe liegt Cain diversen Umfragen zufolge weiter Kopf an Kopf mit Mitt Romney, dem Gouverneur von Massachusetts, an der Spitze.