Eilmeldung

Eilmeldung

Liberia: Ellen Johnson-Sirleaf vor Wahlsieg

Sie lesen gerade:

Liberia: Ellen Johnson-Sirleaf vor Wahlsieg

Schriftgrösse Aa Aa

In Liberia hat die zweite Runde der Präsidentschaftswahl begonnen. Es wird damit gerechnet, dass Amtsinhaberin und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson-Sirleaf die Abstimmung in dem westafrikanischen Land gewinnt. Die Opposition von Winston Tubman boykottiert die Stichwahl wegen angeblicher Fälschung. Die Wahlbeteiligung war zunächst noch schwach. Anders als beim ersten Wahlgang am 11. Oktober bildeten sich nur an wenigen Orten längere Schlangen.

Ein Wähler sagte: “Ich freue mich über die Wahl, wir werden es nicht zulassen, dass uns jemand von der Wahl abhält. Wir wählen für unsere Rechte.”

Und ein Wahlbeobachter meinte:

“Wenn die Leute hier mit den Wahlkarten und der Tinte am Finger aus dem Büro kommen, wird das andere ermutigen, ebenfalls zu kommen.”

Insgesamt sind 1,7 Millionen Menschen stimmberechtigt. Am Montag war es zu Zusammenstößen zwischen Oppositionsanhängern und der Polizei gekommen. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben. Internationale Wahlbeobachter sind vor Ort, die UNO und die USA haben die Entscheidung Tubmans, der Wahl fernzubleiben, kritisiert.