Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal: Streiks aus Protest gegen Einsparungen

Sie lesen gerade:

Portugal: Streiks aus Protest gegen Einsparungen

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal sind den Tag über immer wieder Teile des öffentlichen Verkehrs lahmgelegt. Mit den Streiks wehren sich die Beschäftigten gegen die Sparmaßnahmen der Regierung. Diese Maßnahmen bringen ihnen längere Arbeitszeiten und weniger Geld.

“Der Streik ist ja in Ordnung”, meint eine Frau,

“aber letztlich zahlen dafür wieder wir. Die Chefs machen Unsinn, so dass die Firmen pleitegehen; aber wir zahlen für die Fahrkarten.”

In gut zwei Wochen soll aus Protest gegen die Einsparungen ein Generalstreik stattfinden. Dazu haben die großen Gewerkschaften aufgerufen.

Portugal war nach Griechenland und Irland der

dritte Euro-Staat, der Milliardenhilfen von EU und Weltwährungsfonds annehmen musste. Im Gegenzug muss das Land aber kräftig sparen.

So soll das Haushaltsloch dieses Jahr von fast zehn

Prozent auf nur noch knapp sechs Prozent der Wirtschaftsleistung sinken, 2012 dann auf 4,5 Prozent.

In Folge der Sparbemühungen wird Portugals Wirtschaft laut Regierung dieses Jahr um 1,9 Prozent schrumpfen, 2012 dann sogar um 2,8 Prozent.