Eilmeldung

Eilmeldung

Immer noch kein Regierungschef

Sie lesen gerade:

Immer noch kein Regierungschef

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland gibt es eine neue Übergangsregierung. Das kündigte der bisherige Ministerpräsident Giorgos Papandreou in einer Fernsehansprache an. Demnach einigten sich die regierenden Sozialisten mit der Opposition auf ein neues Kabinett. Papandreou bezeichnete die Einigung als ein “historisches Übereinkommen”. Für Griechenland beginne damit eine “neue Ära”. “Das Übereinkommen gibt dem Land Sicherheit in einer bewegten Zeit”, erklärte Papandreou.

In den letzten Tagen hatte es ein Tauziehen um die Posten gegeben. Papandreou gab allerdings nicht bekannt, wer sein Nachfolger wird.

Medienberichten zufolge hatte er Parlamentspräsident Filippos Petsalnikos als neuen Regierungschef vorgeschlagen.

Die Regierung der nationalen Einheit steht vor schwierigen Aufgaben. Sie muss die neuen Sparbeschlüsse vom Oktober absegnen, sonst gibt es keine neuen Milliarden aus Brüssel. Papandreou wollte nach der TV-Ansprache bei Staatspräsident Karolos Papoulias offiziell seinen Rücktritt erklären.