Eilmeldung

Eilmeldung

Rio fühlt sich fit

Sie lesen gerade:

Rio fühlt sich fit

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kontrolleure des Internationalen Olympischen Komitees sind zurück in Rio de Janeiro, um zu schauen, wie weit die Arbeiten in der Gastgeberstadt der Spiele 2016 vorankommen. Vor allem das Transportsystem macht den Offiziellen noch Sorgen. Neue U-Bahn-Linien sollen entstehen. Rios Bürgermeister Eduardo Paes sagte, es gebe einen strengen Terminplan:

“Das Olympische Komitee hat ein Modell entwickelt, um das zu organisieren. Alle vier Monate kommen sie her, um nachzuschauen, wie die Arbeiten vorangehen. Diesmal können wir sagen, daß alles gut läuft und alle Arbeiten dem vorgegebenen Zeitrahmen entsprechen.”

Eine wichtige Verbindung zwischen Rios Westen und den Olympischen Bezirken Barra und Recreio soll 2012 eröffnet werden und jeden Tag 220.000 Menschen transportieren.