Eilmeldung

Eilmeldung

Studenten protestieren gegen Gebühren

Sie lesen gerade:

Studenten protestieren gegen Gebühren

Schriftgrösse Aa Aa

In London haben tausende Studenten gegen Kürzungen im Bildungssytem demonstriert. Es ist die größte Demonstration gegen die konservative Regierung seit den Ausschreitungen vom August.

Nach der drastischen Kürzung des Hochschulbudgets und der Verdreifachung der Studiengebühren auf rund 10.500 Euro sind auch im kommenden Jahr weitere Einsparungen geplant. So sollen “nicht rentable” Kurse abgeschafft werden. Die Studienbeihilfen für ärmere Familien wurden bereits gestrichen. Die Studenten werfen der Regierung vor, das Universitätssystem privatisieren zu wollen.

Bereits Ende vergangenen Jahres demonstrierten tausende Studenten gegen die Sparpolitik. Damals endete die Welle des Protests in gewaltsamen Ausschreitungen mit 400 Festnahmen.

In diesem Jahr wollen die Behörden derartige Zusammenstöße vermeiden. Die Demonstration findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt. Rund 4 000 Polizisten sind im Einsatz.