Eilmeldung

Eilmeldung

Etliche Tote nach Erdbeben in der Türkei

Sie lesen gerade:

Etliche Tote nach Erdbeben in der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens zehn Menschen sind bei dem neuen Erdbeben in der Türkei ums Leben gekommen. Rund

dreißig wurden nach bisherigen Angaben gerettet. Unter den Trümmern werden aber auch noch Verschüttete vermutet.

Das Beben ereignete sich in der Provinz Van im Osten der Türkei, unweit der gleichnamigen Provinzhauptstadt. Die Erschütterung hatte eine Stärke von 5,7.

Erst letzten Monat hatte es im gleichen Gebiet einen noch schwereren Erdstoß gegeben. Seitdem gab es noch Hunderte von Nachbeben.

Damals kamen allerdings sogar mehr als sechshundert Menschen ums Leben. Viele der jetzt eingestürzten Häuser waren durch die Erschütterungen vorgeschädigt, standen seit dem letzten Beben aber auch schon leer.

Allerdings sind diesmal auch zwei Hotels eingestürzt, in denen etliche Gäste wohnten. Unter ihnen waren Helfer und Reporter, die nach dem letzten großen Beben in die Stadt gekommen waren.

Einige hundert Menschen protestierten in Van gegen

mangelnde Unterstützung nach dem ersten Beben.

Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke ein, um die Menge zu vertreiben.