Eilmeldung

Eilmeldung

Griechen desillusioniert: "Es geht nicht nur um einen Namen"

Sie lesen gerade:

Griechen desillusioniert: "Es geht nicht nur um einen Namen"

Schriftgrösse Aa Aa

Auf das Chaos, das ihre Spitzenpolitiker veranstalten, reagieren die Griechen nur noch mit desillusioniertem Kopfschütteln. Zur Regierungsbildung sagen die Passanten in Athen:

“Wir werden den Namen von diesem neuen Regierungschef nie herausbekommen. Leider werden wir da keinen Sinn hineinbringen, die Politiker verschaukeln die Leute doch nur.”

“Wenn man ein bisschen weiter denkt, dann erwartet man doch nicht nur einen Namen, man erwartet viel mehr. Der neue Name interessiert uns am wenigsten. Wir stecken in ernsten Schwierigkeiten, da geht es doch nicht bloß um einen Namen.”

“Das politische System und besonders die beiden großen Parteien und die Art, wie sie sich in den vergangenen Tagen verhalten haben, zeigen doch, an welchem Punkt wir in diesem Land jetzt angelangt sind.”

Aus Angst vor einem Ausstieg aus der Eurozone haben die Griechen im übrigen nach Angaben aus Bankkreisen seit der Referendumsankündigung in der vergangenen Woche gut fünf Milliarden Euro

an Bankguthaben abgehoben.