Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Papademos zeigt sich optimistisch

Sie lesen gerade:

Griechenland: Papademos zeigt sich optimistisch

Schriftgrösse Aa Aa

Lucas Papademos soll Griechenland aus der Krise führen. Der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Zentralbank hat zwar wenig partei-, dafür umso mehr finanzpolitische Erfahrung. Ob das allerdings ausreicht, um eine Staatspleite und das Ausscheiden des Landes aus der Eurozone abzuwenden, ist fraglich – auch wenn Papademos sich optimistisch gibt. “Der Weg wird nicht einfach, aber ich bin sicher, dass wir eine Lösung für die Probleme finden werden”, sagte er. “Ich bin überzeugt, das der Verbleib des Landes in der Eurozone ein Garant für finanzpolitische Stabilität ist.”

Nach fünftägigem Tauziehen hatten sich Sozialisten und Konservative auf Papademos geeinigt; Staatspräsident Karolos Papoulias erteilte ihm den Auftrag, eine Übergangsregierung zu bilden, die am Freitag vereidigt werden soll. Der bisherige Regierungschef Giorgos Papandreou sprach von einem “historischen Übereinkommen”. Einen offiziellen Termin für Neuwahlen gibt es noch nicht, möglicherweise werden die Griechen am 19. Februar zu den Urnen gebeten.