Eilmeldung

Eilmeldung

Kasachstan steht vor einer Revolution

Sie lesen gerade:

Kasachstan steht vor einer Revolution

Schriftgrösse Aa Aa

In Kasachstan zeichnet sich eine Revolution ab: In das Parlament könnte demnächst eine zweite Partei einziehen.

Bisher ist nur die Partei von Staatsführer Nursultan Nasarbajew vertreten. Die Wahlen hier sind von Beobachtern noch nie als frei und fair beurteilt worden: Bei der letzten Parlamentswahl scheiterten alle anderen Parteien an einer Siebenprozenthürde.

Die Hälfte der Abgeordneten hat Nasarbajew jetzt ersucht, das Parlament aufzulösen. Bei einer Neuwahl würde nun auch die zweitplazierte Partei in

jedem Fall in das Parlament gelangen – auch wenn sie wieder unter der Siebenprozentschwelle bleibt.

Eine scharfe Opposition für Nasarbajews faktische Einheitspartei erwartet allerdings auch dann keiner.