Eilmeldung

Eilmeldung

Roberto Benigni: "Zeit der Stürze in Italien"

Sie lesen gerade:

Roberto Benigni: "Zeit der Stürze in Italien"

Schriftgrösse Aa Aa

Der auch im deutschen Sprachraum bekannte und geschätzte italienische Schauspieler Roberto Benigni kam auf Krücken ins Europaparlament nach Brüssel. Es war kein Gag, denn Benigni hat tatsächlich ein gebrochenes Bein. Was den Komiker aber keineswegs daran hinderte, zu scherzen, selbst wenn zur Zeit die Lage in seiner Heimat dramatisch ist. “Ich bitte um Entschuldigung, in Italien trat jemand zurück und rempelte mich dabei an”, erläuterte Benigni. “Nein, das ist nicht wahr: Ich bin gestürzt – in Italien ist jetzt die Zeit der Stürze.” Das Gelächter war groß unter den Gästen im Europaparlament, die zu einer Feststunde zum 150. Jahrestag der Unabhängigkeit Italiens erschienen waren. “Wir haben keine Regierung mehr, wie in Belgien. Dieses Modell ist zauberhaft. Ich beneide die Belgier: Seit 15 Monaten ohne Regierung, während bei uns…welche eine Geschichte!”, so Benigni weiter. Vor kurzem hatte der zurückgetretene Regierungschef Silvio Berlusconi erklärt, in Italien gäbe es keine Krise: Ein Beweis dafür sei, dass die Restaurants immer voll seien. “Hier in Belgien habe ich Miesmuscheln gegessen”, berichtete der Komiker, “während ich daheim immer nur Thunfisch aus der Konserve esse – weil die Restaurants so voll sind, dass man nie einen Tisch bekommt.” Italien, so Benigni, sei für ihn ein permanentes Wunder. Doch auch der Beitrag Griechenlands zur westlichen Zivilisation sei groß. Schon allein darum sollte jeder pro Tag einen Euro für Griechenland spenden.