Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Gewalt gegen Regimegegner in Syrien

Sie lesen gerade:

Weiter Gewalt gegen Regimegegner in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrischen Regierungstruppen gehen weiter

mit brutaler Gewalt gegen die Gegner von Präsident Baschar al-Assad vor. An diesem Donnerstag seien mindestens 25 Menschen getötet worden, berichteten Regimegegner. In Homs seien hätten Soldaten 14 Zivilisten bei Protesten gegen Assad erschossen. In Damaskus kam es zu Protesten, als mehrere tausend Menschen Zivilisten zu Grabe trugen, die bei Demonstrationen am Vortag erschossen worden waren. Nach Angaben von Amnesty International wurden seit der Zustimmung Syriens zum Friedensplan der Arabischen Liga vor gut einer Woche mehr als 100 Menschen getötet worden. Bei den meisten habe es sich wohl um unbewaffnete Demonstranten oder unbeteiligte Passanten gehandelt, die von Sicherheitskräften des Assad-Regimes erschossen worden seien. Am Stadtrand von Damaskus kam es zu Massenverhaftungen. Sicherheitskräfte

der Regierung hätten Häuser durchsucht und mehr als 50 Personen festgenommen. Wegen der Medienblockade des syrischen Regimes gibt es

keine unabhängige Überprüfung der Angaben.