Eilmeldung

Eilmeldung

AKW-Betreiber Tepco zeigt Wohncontainer

Sie lesen gerade:

AKW-Betreiber Tepco zeigt Wohncontainer

Schriftgrösse Aa Aa

Genau acht Monate ist es her, dass ein Erdbeben und ein Tsunami den Nordosten Japans verwüsteten und das Atomkraftwerk Fukushima zerstörten. Der Betreiber Tepco lud die Presse nun ein, sich davon zu überzeugen, dass sich die Arbeitsbedingungen für die 5000 Angestellten vorort schon deutlich verbessert haben.

Einer von ihnen ist der 56-jährige Toshiro Iinuma, der seit fast 40 Jahren bei Tepco arbeitet. Er sagte vor der Kamera: “Unser Arbeitsort ist nun viel besser. Es ist jetzt sicherer. – Aber ich denke, wir müssen noch einen weiten Weg zurücklegen und wir wissen nicht genau, was noch auf uns zukommt.”

Betreiberfirma Tepco ist zuversichtlich. Heute durften die Journalisten den Eingang und die Wohncontainer filmen. “Wir tun, was wir können”, sagt Tepco.

Auch die Regierung im fernen Tokio legt ehrgeizige Pläne vor: Im Januar soll mit einer großflächigen Dekontaminierung begonnen und bis 2013 die Strahlenbelastung für die Bürger halbiert werden.