Eilmeldung

Eilmeldung

Ende des Ersten Weltkriegs: Gedenkfeiern in Paris

Sie lesen gerade:

Ende des Ersten Weltkriegs: Gedenkfeiern in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris hat der französische Präsident Nicolas Sarkozy zu Ehren der Toten des Ersten Weltkrieges einen Kranz niederlegt. Sarkozy sagte, die Trauer gelte allen französischen Soldaten, die bei Militäreinsätzen ihr Leben ließen. Der 11. November ist ein Feiertag in Frankreich.

Auch die Briten erinnern am 11. November an die Toten und den Waffenstillstand von 1918, wie hier Verteidigungsminister Philip Hammond bei den britischen Soldaten in Afghanistan.

Im belgischen Ypern, das im Ersten Weltkrieg stark zerstört wurde, gedachten Ministerpräsident Leterme und Prinzessin Mathilde der Toten.

Auf den Gräbern der Gefallenen blühte damals als erstes der Mohn. Deshalb tragen heute am 11. November viele Menschen eine Mohnblüte am Revers.