Eilmeldung

Eilmeldung

Dubai Airshow: Der Höhenflug hat begonnen

Sie lesen gerade:

Dubai Airshow: Der Höhenflug hat begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

euronews: Zwei Wochen nach der Dubai Airshow feiern die Vereinigten Arabischen Emirate ihr 40jähriges Bestehen. Inwiefern betrifft das auch die Luftfahrtschau?

Alison Weller, Direktorin der Dubai Airshow

Die Dubai Airshow ist in diesem Jahr ein offizieller Teil der Nationalfeierlichkeiten zum 40jährigen Bestehen der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Luftfahrtschau, die vom 13. bis zum 17. November dauert, wird die Leistungen zeigen, die die Emirate in den vergangenen 40 Jahren auf dem Gebiet der Luftfahrt erzielt haben. Dies wird dazu beitragen, den Nationalfeiertag in der ganzen Welt bekanntzumachen. Zusätzlich werden wir auch einen Blick in die Zukunft werfen, um die Jugend hier für die Luftfahrtindustrie zu begeistern und die Piloten und Ingenieure der Zukunft zu gewinnen. Bei der Ausstellung werden auch die führenden Luftfahrtunternehmen der Emirate vorgestellt, zum Beispiel die Mubadala Aerospace. Auch werden wir die Flagge der Emirate bei der Messe hissen und wir werden auch unsere Homepage in den Nationalfarben rot, schwarz, grün und weiß einfärben.

euronews

Die Wirtschaftskrise hat alle Industriezweige getroffen. Doch in diesem Jahr findet hier die größte Luftfahrtschau statt, die es je in den Vereinigten Arabischen Emiraten gab. Zudem sagen sowohl Airbus als auch Boeing, sie verkaufen mehr denn je zuvor. Wie erklären Sie sich diesen Gegensatz?

Alison Weller

Die Show wächst, weil wir auch ein wachsender Industriezweig im Nahen Osten sind. Die Dubai Airshow ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden Luftfahrtmessen der Welt. Jedes Mal kommen mehr Gäste und mehr Aussteller. Dieses Jahr haben wir fast 200 neue Unternehmen hier. Die Airshow wird immer bekannter, das heißt, wir globalisieren uns. Wir haben Unternehmen aus 50 Lädern hier und 20 Prozent unserer Besucher kommen aus Übersee.

euronews

Was erwarten Sie von der Show in diesem Jahr?

Alison Weller

Die Dubai Air Show wächst weiter, trotz des weltweiten Wirtschaftsklimas. Dieses Jahr erwarten wir bis zu 1000 Aussteller, 12 Prozent mehr als bei der letzten Show im Jahr 2009. Die Medien auf der ganzen Welt waren erstaunt darüber, dass die vorherige Show trotz Krisenzeiten so erfolgreich war. Und jetzt wiederholen wir diesen Erfolg.

euronews

Auf welche Besonderheiten im Flugzeugbau freuen Sie sich besonders?

Alison Weller

Die Boeing 787 gibt ihr Debüt im Nahen Osten, das ist sehr aufregend. Daneben kommt die Bell-Boeing V-22, ein einzigartiges Kipprotorflugzeug, das sowohl senkrecht als auch auf sehr kurzen Bahnen starten und landen kann. Und die MA60 aus China ist da. Der 60-Sitzer wird erstmals außerhalb Chinas zu sehen sein. Ebenfalls zum ersten Mal wird die Luftfahrtshow von der landeseigenen Kunstflugstaffel “Al Fursan” eröffnet. Die Piloten fliegen mit italienischen Alenia Aermacchi-Maschinen. Und auch die Kunstfliegertruppe “Patrouille de France” aus Frankreich wird zu sehen sein, die mit Alpha Jets fliegen. Natürlich wird wieder hochmoderne Technik gezeigt, dazu kann man die Flugzeuge aus nächster Nähe anschauen. Im Ausstellungsfeld werden eine F18, eine F15, C17, C-130J und ein MH-60 Hubschrauber aus den USA zu sehen sein. Daneben auch eine Reihe Businessjets von Herstellern wie Gulfstream, Bombardier und Cessna. Wie gesagt, auch Hubschrauber sind dabei, sowohl russische als auch welche aus den USA, zum Beispiel von Sikorsky, Bell, MD Helicopters und Quest, die demnächst ihren ersten Helikopter überhaupt bauen, und zwar hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten.