Eilmeldung

Eilmeldung

Wachstumstempo in der Eurozone gebremst

Sie lesen gerade:

Wachstumstempo in der Eurozone gebremst

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaft der Eurozone wächst nur noch

minimal. Im dritten Quartal stieg das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zu den drei Vormonaten um 0,2 Prozent. Das teilte Eurostat in einer ersten Schätzung mit.

Frankreich, das im zweiten Quartal mit minus 0,1 Prozent leicht geschrumpft war, zog jetzt wieder mit 0,4 Prozent an – und vermied damit eine Rezession. Deutschland kam auf plus 0,5 Prozent nach 0,3 Prozent zuvor.

Für Griechenland und – das besonders rezessionsgefährdete – Italien lagen keine aktuellen Zahlen vor.