Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Anti-Wallstreet-Demonstranten festgenommen

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Anti-Wallstreet-Demonstranten festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei in New York hat mit der Räumung des Occupy-Lagers begonnen. Mehr als 70 Menschen wurden festgenommen. Den Demonstranten im Zuccotti-Park zu Folge verlief der Einsatz nicht so friedlich, wie er von der Polizei zunächst beschrieben wurde. Behörden nannten mangelnde Sicherheit und Hygiene als Grund für die Auflösung des Zeltalgers. Im New Yorker Park protestierten seit September Hunderte Demonstranten gegen die Macht der Banken.

Eine junge Frau erinnert sich: “Sie haben die Kontrolle über den Park übernommen, die Polizei in Spezialausrüstung hat den Park umstellt, sie sperrt die Straßen ab. Sie hat Stellung bezogen, um uns zu umzingeln.”

Die Polizei drohte allen, die sich weigerten abzuziehen, mit Festnahmen. Ob Tränengas oder Pfefferspray eingesetzt wurde, blieb unklar. Den Demonstranten wurde eine Fortsetzung der Proteste in Aussicht gestellt, sofern keine Zeltlager mehr entstehen.

Erst am Vortag war ein Lager im kalifornischen Oakland geräumt worden. Die Wallstreet-Proteste, die Mitte September ihren Anfang in New York genommen hatten, haben zu ähnlichen Demonstrationen weltweit inspiriert, wie in Australien, Kanada und in Europa.