Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Risse der Koalition in Athen

Sie lesen gerade:

Erste Risse der Koalition in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenlands neuer Ministerpräsident Lucas Papademos sieht der Vertrauensabstimmung im Parlament gelassen entgegen: Insgesamt steht weit mehr als die Hälfte – mehr als 250 Abgeordnete – hinter seinem politischen Neustart. Die Vertrauensabstimmung ist somit reine Formalität.

Risse in der Koalition aus parteiübergreifenden Politikern werden jedoch schon jetzt deutlich. Der Chef der Konservativen weigerte sich, die von der EU geforderten Sparmaßnahmen zu unterstützen. Antonis Samaras kündigte aber an, Papademos sein Vertrauen auszusprechen. “In einem sind wir uns einig: Wir werden dafür stimmen. Allerdings werden wir nichts absegnen, was wir nicht auch unterstützen,” sagte Samaras im Parlament.

Bekommt Athen die nächste Finanzspritze internationaler Geldgeber nicht, fehlt ab Mitte Dezember das Geld, um die Beamten zu bezahlen. Schon jetzt stellten Gewerkschaftsmitglieder bei einem Ministerium zeitweise das Licht aus: Das hatte seine Stromrechnung nicht mehr begleichen können.