Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Mit Experten gegen die Krise

Sie lesen gerade:

Italien: Mit Experten gegen die Krise

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Fachleuten will Mario Monti Italien aus der Krise führen. So übernimmt Corrado Passera das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Infrastruktur und Transport. Der 56-jährige ist Chef der zweitgrößten Bank des Landes, Intesa Sanpaolo, und sitzt im Verwaltungsrat der Mailänder Wirtschaftsuniversität.

Drei Ministerien gehen an Frauen. Anna Maria Cancellieri wird Innenministerin, sie ist die zweite Frau in diesem Amt seit der Gründung Italiens. Das Justizressort übernimmt – als erste Frau in der Geschichte des Landes – die in Italien bekannte Strafanwältin Paola Severino. Und das Ministerium für Arbeit und Gleichberechtigung geht an die Wirtschaftswissenschaftlerin und Sozialfürsorge-Expertin Elsa Fornero.

Der Gründer der katholischen Gemeinschaft Sant’Egidio, Andrea Riccardi, soll sich um Fragen der internationalen Zusammenarbeit und Integration kümmern. Er ist einer von fünf so genannten “Ministern ohne Portfolio”, die keinen direkten Geschäftsbereich innehaben, aber für besondere Aufgaben zuständig sind.