Eilmeldung

Eilmeldung

Straßenschlachten in Athen

Sie lesen gerade:

Straßenschlachten in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Jahrestag der Studentenaufstände in Griechenland ist es zu Zusammenstößen zwischen Jugendlichen und der Polizei gekommen. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas gegen etwa 300 vermummte Randalierer ein. Diese schleuderten Brandflaschen gegen die Polizei. Mülleimer gingen in Flammen auf.

Die Demonstrationen in Athen verliefen zunächst friedlich. Studenten, Lehrer, Arbeiter und Rentner zogen trommelnd durch die Straßen und skandierten: “EU und IMF raus.” Gleichzeitig beriet der Ministerrat über den schwierigen Haushalt 2012. Die Wut über strenge Sparmaßnahmen der neuen griechischen Regierung machte sich auf den Straßen Luft.

Die Proteste an diesem Donnerstag fielen mit dem Jahrestag des blutig niedergeschlagenen Studentenaufstandes gegen das Militärregime zusammen. An diesem Tag lieferten sich autonome Gruppierungen in der Vergangenheit immer wieder Straßenschlachten mit der Polizei. So gilt der Jahrestag diesmal als erster Stimmungstest für die neue Regierung aus Technokraten.