Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Roma eingemauert: Bußgeld für Bürgermeister


Rumänien

Roma eingemauert: Bußgeld für Bürgermeister

Wegen einer Mauer zwischen einer Roma-Siedlung und einer befahrenen Straße ist ein Bürgermeister in Nordrumänien zu einem Bußgeld verdonnert worden. Während er betont, mit dem Bau der Mauer weitere Unfälle mit Roma-Kindern auf der Straße vermeiden zu wollen, sehen die Behörden in Bukarest darin einen Akt der Diskriminierung. Andere mutmaßen, die Mauer solle die schäbige Siedlung kaschieren.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Damaskus gerät immer mehr unter Druck