Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Aufstand erhebt sich in Ägypten

Sie lesen gerade:

Neuer Aufstand erhebt sich in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Das ganze Wochenende über haben Demonstranten und Polizei um die Vorherrschaft auf dem Kairoer Tahrir-Platz gekämpft, dem Symbol des arabischen Frühlings.

Bei den Protesten und Straßenschlachten hier, in Alexandria und Suez kamen in zwei Tagen mehr als ein halbes Dutzend Menschen ums Leben, und weit über 900 wurden verletzt.

Nach einem Sitzstreik und Zeltlager einiger Dutzend Demonstranten seit Freitagabend versuchte die Polizei immer wieder, den Tahrir-Platz zu räumen. Und immer wieder strömten die Demonstranten zurück. Sie fordern, dass der herrschende Militärrat die Macht zügig an eine zivile Regierung abgibt. Für Wut sorgte zudem ein Verfassungsentwurf, der dem Militär weiterhin eine Vormachtstellung einräumt. Die Gemüter konnte auch nicht beruhigen, dass der Militärrat inzwischen in dieser Frage einen Rückzieher machte.

Trotz des Chaos will die Übergangsregierung am Termin für den Beginn der Parlamentswahlen in einer Woche festhalten. Diese werden sich über drei Phasen und mehrere Monate hinziehen. Und so lange will der Militärrat an der Macht bleiben.